AutorQVC Lieblingsküche Redaktion
BewertungSchwierigkeitEinfach

Die Miesmuscheln vorbereiten: Geöffnete Muscheln, die nicht auf Druck reagieren, entsorgen. Den Bart entfernen und die Muscheln in gesalzenes Wasser legen, damit sie den Sand ausspucken. Ab und an sanft umrühren und das Wasser gegebenfalls öfter wechseln.

Tweetspeichern

Ergibt2 Portionen
Vorbereitungszeit20 minGarzeit15 minGesamt Zeit35 min

 2 kg Muscheln
 2 EL Olivenöl
 2 Zehen Knoblauch
 2 Karotten
 1 Stange Staudensellerie
 1 Knolle Fenchel
 1 kleine Dose Tomaten
 1 Prise Anissaat
 1 Prise Fenchelsaat
 Salz
 Pfeffer
 1 Schuss Weißweintrocken
 1 Bund Petersilie

1

Die Miesmuscheln vorbereiten: Geöffnete Muscheln, die nicht auf Druck reagieren, entsorgen. Den Bart entfernen und die Muscheln in gesalzenes Wasser legen, damit sie den Sand ausspucken. Ab und an sanft umrühren und das Wasser gegeben falls öfter wechseln.

2

Knoblauch hacken, Petersilie fein wiegen und Karotte und Sellerie in kleine Würfel, den Fenchel in feine Streifen schneiden.

3

Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und das Gemüse mit dem Knoblauch sanft angehen lassen. Die Fenchel- und Anissaat sowie die Tomaten dazugeben und diese etwas zerfallen lassen. Mit einen großzügigen Schluck Weißwein ablöschen und mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Wenn das Gemüse weich aber noch bissfest ist, den Sud stark aufkochen lassen, die gesäuberten Muscheln zufügen und den Deckel schließen. Nach 30 Sekunden einmal umrühren und den Deckel sofort wieder schließen. Die Muscheln sollten sich nach 1-2 Minuten geöffnet haben und damit gar sein, mit der Petersilie vermischen und servieren. Dazu passt hervorragend Baguette und eine Sauce Rouille.

4

Anmerkung: von der Anis- und Fenchelsaat nur wenige Körner verwenden, sonst wird der Geschmack zu dominant. Alternativ kann man auch ein wenig Pernot oder Ähnliches zufügen.

KategorieSchlagworte

Zutaten

 2 kg Muscheln
 2 EL Olivenöl
 2 Zehen Knoblauch
 2 Karotten
 1 Stange Staudensellerie
 1 Knolle Fenchel
 1 kleine Dose Tomaten
 1 Prise Anissaat
 1 Prise Fenchelsaat
 Salz
 Pfeffer
 1 Schuss Weißweintrocken
 1 Bund Petersilie

Hinweise / Tipps

1

Die Miesmuscheln vorbereiten: Geöffnete Muscheln, die nicht auf Druck reagieren, entsorgen. Den Bart entfernen und die Muscheln in gesalzenes Wasser legen, damit sie den Sand ausspucken. Ab und an sanft umrühren und das Wasser gegeben falls öfter wechseln.

2

Knoblauch hacken, Petersilie fein wiegen und Karotte und Sellerie in kleine Würfel, den Fenchel in feine Streifen schneiden.

3

Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und das Gemüse mit dem Knoblauch sanft angehen lassen. Die Fenchel- und Anissaat sowie die Tomaten dazugeben und diese etwas zerfallen lassen. Mit einen großzügigen Schluck Weißwein ablöschen und mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Wenn das Gemüse weich aber noch bissfest ist, den Sud stark aufkochen lassen, die gesäuberten Muscheln zufügen und den Deckel schließen. Nach 30 Sekunden einmal umrühren und den Deckel sofort wieder schließen. Die Muscheln sollten sich nach 1-2 Minuten geöffnet haben und damit gar sein, mit der Petersilie vermischen und servieren. Dazu passt hervorragend Baguette und eine Sauce Rouille.

4

Anmerkung: von der Anis- und Fenchelsaat nur wenige Körner verwenden, sonst wird der Geschmack zu dominant. Alternativ kann man auch ein wenig Pernot oder Ähnliches zufügen.

Leser-Rezept: Miesmuscheln mit Fenchel

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert